AKTUELLE TITEL:

Jubiläumsausgabe 25 Jahre
Swiss Press Photo
Diese Ausgabe in hochwertiger Ausführung präsentiert die besten Pressefotografien der Schweiz in allen Kategorien der letzten 25 Jahren. Eine eindrückliche Dokumentation des Schweizer- und weltweiten Zeitgeschehens, festgehalten von Schweizer Fotografinnen und Fotografen. 

Jubiläumsausgabe 30 Jahre
Swiss Press Award
Zum 30-jährigen Jubiläum erscheint die Retrospektive aller Preisträger in den Bereichen Artikel, Reportagen, Video und Multimedia.

Ebenso erhältlich:
World Press Photo 16 in einer neuen Ausführung
und die Jahresausgabe Swiss Press Photo 16

FACE A FACE
Maurice Schobinger & Pierre Abramowski
FACE A FACE ist ein fotografischer Blick auf die mythischen Seiten der Alpen und die ihnen direkt gegenüberliegenden Landschaften. 44 Porträts der imponierensten Steilwände der Alpen.

Röné Bringold "Jazz Live"
In Jazz Live finden sich stimmungsvolle Aufnahmen von Chick Corea, Fatoumata Diawara, Jojo Mayer, Paco de Luzia, Joe Lovano, Wayne Shorter, Diana Reeves, Othella Dallas, Dee Dee Bridgewater und vielen mehr.

Dominique de Rivaz "Das kleine Volk der Giesssänger"
Das Buch zeigt ein ungeahntes Leben in der Welt der Giesskannen. Wer hätte gedacht, dass diese aussterbende Spezies ein solch vielseitiges, menschenähnliches Leben führt.

Daniel Frank "Ambivalenzen"
Umfangreiche Werkübersicht von Edith Carey herausgegeben. Frank ist in erster Linie ein Maler des Lichts, das er sogar im Tiefsten der Nacht aufstöbert. Ausstellung im Schloss Chillon, Montreux ab 1. September 2016 und in der Galerie de l'Univers, Lausanne. Auch in einer französichen Ausgabe erhältlich.

Luc Andrié "On"
Erste Monografie dieses sowohl international wie national bekannten Künslers. Ausstellung im Kunstmuseum Pully noch bis zum 14.8.2016.

Mingjun Luo "Ici et maintenant"
Erste grosse Publikation der Schweizer Künstlerin chinesischer Abstammung. Mit einem Text von Bernard Fibicher.

Elisabeth Llach "Totchick"
Erste Werkübersicht die das eigenartige Universum dieser Künstlerin zeigt und rund um mehrere Texte aufgebaut ist, die verschiedene Blickwinkel auf ihr Werk ermöglichen.

Charles de Montaigu "Fleur d'huile et de bronze"
Herausgegeben von Rainer Michael Mason. Bedeutender Holzschnitzer, Graveur und Zeichner im Zeichen eines minimalistischen Konstruktivismus, der Ironie mit Metaphysik verbindet.